„Der Finanzkapitalismus dient nur einer schmalen Elite, statt Wohlstand und soziale Sicherheit für alle zu erhöhen – zur Grundthese gibt es jetzt das dritte Buch. Schlicht aber effektvoll treffen „MWMF“, wie ihre Fans sie nennen, damit einen Nerv.“
MANAGER MAGAZIN, 7.2016

Im Mai 2016 ist das dritte Buch „Kapitalfehler – Wie unser Wohlstand vernichtet wird und warum wir ein neues Wirtschaftsdenken brauchen“ von Matthias Weik und Marc Friedrich erschienen. Das Buch hat es binnen weniger Tage auf die Spiegel-Bestsellerliste geschafft.

Kurzbeschreibung

Die Finanzkrise 2008 hat die Weltwirtschaft an den Rand des Abgrunds getrieben. Doch ihre Ursachen sind bis heute weder verstanden noch behoben worden. Marc Friedrich und Matthias Weik zeigen, warum der Kapitalismus immer wieder daran scheitert, unseren enormen Wohlstand fair und nachhaltig zu verteilen. Sie untersuchen, warum er periodisch seine Innovationsfähigkeit und seine Kraft zur Erhöhung von Wohlstand, Lebensqualität und sozialer Sicherheit verliert. Warum zeitweise nur noch die Interessen von Konzernen, Superreichen und einer Finanzelite zählen, die sich von der Realwirtschaft fast vollständig abschottet.

Anders als ihre Verfechter behaupten, sorgen unregulierte Finanzmärkte gerade nicht dafür, dass Kapital an die für den allgemeinen Wohlstand besten Stellen gelangt. Wenn 0,1 Prozent der Weltbevölkerung entscheiden, wie 80 Prozent des weltweiten Vermögens investiert werden, dann hat das nichts mit freien Märkten und mit Wettbewerb zu tun. Im Gegenteil: Finanzkapitalismus ist schlicht und einfach ganz schlechter Kapitalismus! Denn er verteilt vorhandenen Wohlstand total ineffizient. Friedrich & Weik erklären allgemein verständlich, wie ein vernünftiger Kapitalismus wirklich funktionieren kann.

Pressestimmen

Marc Friedrich warnt, dass in Zeiten der Digitalisierung nur eine hohe Qualifizierung vor Arbeitslosigkeit schützt.

FULDAER ZEITUNG (23.03.17)

Die Bestseller-Autoren Marc Friedrich und Matthias Weik legen auch in ihrem neuen Buch „Kapitalfehler“ den Finger in die Wunde.

NWZ (06.05.20)

„In ihrem neuen Buch erklären die Bestsellerautoren allgemein verständlich, wie vernünftiger Kapitalismus wirklich funktionieren kann – und warum Finanzmärkte strikt reguliert werden müssen.“

IHK Niederbayern (01.12.20)

Platzierung in relevanten Bestsellerlisten

Spiegel-Sachbuch-Bestsellerliste

14 Wochen – Topplatzierung: Platz 13 (Ausgabe 22/2016)

Manager Magazin Wirtschaftsbestsellerliste

9 Monate – Topplatzierung: Platz 3 (Ausgabe 7, 8, 9/2016).

Produktinformationen

Gebundene Ausgabe

Broschiert: 352 Seiten
Verlag: Eichborn-Verlag
Auflage: 1. Auflage (13. Mai 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3847906054
ISBN-13: 9978-3847906056
19,99 € inkl. MwSt.

Taschenbuch

Taschenbuch: 363 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch)
Auflage: 1. Auflage (28. Juni 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404609530
ISBN-13: 978-3404609536
11,00 € inkl. MwSt.