Recht reißerisch, aber pointiert und sogar mit Praxistipp.
MANAGER MAGAZIN; 1.09.2012

Im Mai 2012 ist das erste Buch der Autoren Matthias Weik und Marc Friedrich mit dem Titel „Der größte Raubzug der Geschichte“ erschienen.

Innerhalb weniger Monate hat sich das Buch zu einem nachhaltigen Bestseller entwickelt und wurde von zahlreichen Medien aus dem In- und Ausland rezensiert. Es war zudem Erfolgreichstes Wirtschaftssachbuch 2013.

Seit April 2014 ist die aktualisierte Ausgabe als Taschenbuch erhältlich. Das Buch ist außerdem in China und Taiwan erhältlich.

Kurzbeschreibung

Herzlich willkommen auf einer spannenden Reise in die Welt des Wahnsinns, der Lügen, des Betrugs und der gewaltigsten Kapitalvernichtung, die die Menschheit je erlebt hat. Vor unseren Augen findet der größte Raubzug der Geschichte statt, und wir alle sind seine Opfer. Die Reichen in unserer Gesellschaft werden immer reicher, während alle Anderen immer ärmer werden.

Die Autoren fragen:

  • Wie entsteht überhaupt Geld?
  • Wie kommen Banken und Staaten eigentlich zu Geld?
  • Warum ist das globale Finanzsystem ungerecht?
  • Tragen tatsächlich nur die Banken die Schuld an der aktuellen Misere oder müssen auch die politischen Entscheider zur Verantwortung gezogen werden?
  • Warum steht das größte Finanz-Casino der Welt in Deutschland, und kaum jemand weiß darüber Bescheid?
  • Ist der Euro nicht letztlich zum Scheitern verurteilt?
  • Sind Lebens-, Rentenversicherungen, Bausparverträge und Staatsanleihen noch zeitgemäße Investments?
  • Dienen Finanzprodukte dem Kunden oder der Finanzindustrie?
  • Was bedeutet es, wenn ein Staat Bankrott geht?
  • Wer profitiert eigentlich von den Schulden unseres Staates?
  • Kann ewiges Wachstum überhaupt funktionieren?

Dieses spannende und engagierte Buch gibt, nicht nur verunsicherten Anlegern Antworten. Es zeigt auf, welche Kapitalanlagen jetzt noch sinnvoll sind, und von welchen nur die Finanzindustrie profitiert. Schon die nächsten Monate könnten für das finanzielle Schicksal von Staaten und deren Bürgern entscheidend sein. Auch Sie sind betroffen: Wer jetzt nicht richtig handelt, steht vielleicht bald mit leeren Händen da.

Doch jede Krise hat auch ihre Chance. Sorgen Sie dafür, dass Sie nicht zu den Verlierern gehören!

Pressestimmen

Fazit: Matthias Weik und Marc Friedrich ist mit „Der grösste Raubzug der Geschichte“ ein großes, absolut lesenswertes Buch über das Finanzsystem gelungen, in dem wir leben müssen.

SMART INVESTOR (01.10.12)

Das spannende Sachbuch schlägt den Bogen von den großen Problemen der Weltwirtschaft zu den Geld-Fragen, die wir uns alle stellen.

PM Magazin (01.09.12)

Dieses spannende und engagierte Buch gibt nicht nur verunsicherten Anlegern Antworten. Es zeigt auf, welche Kapitalanlagen jetzt noch sinnvoll sind, und von welchen nur die Finanzindustrie profitiert.

IHK-Magazin (Wirtschaft Nordhessen) (01.10.12)

Anekdotenreiches Lehrstück: Wie Gier nach schnellem Geld unweigerlich zu Blasen und später in die Krise führt.

€uro – Wirtschaft – Politik – Börse (01.01.13)

Besellerlisten

Manager Magazin Wirtschaftsbestsellerliste

24 Monate

Topplatzierung: Platz 1 (Ausgabe 45/2012, 12/2013, 19/2013, 49/2013, 2/2014 und 6/2014).

Spiegel-Sachbuch-Bestsellerliste (Paperback)

82 Wochen

Topplatzierung: Platz 2 (Ausgabe 7, 9, 11, 12, 14 und 20/2013).

Spiegel-Sachbuch-Bestsellerliste (Taschenbuch)

23 Wochen

Spiegel-Jahres-Paperback-Bestsellerliste 2013

Platz 3

Spiegel-Jahres-Paperback-Bestsellerliste 2012

Platz 10

Produktinformationen

Taschenbuch

Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch)
Auflage: 1. Auflage (15. April 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404608046
ISBN-13: 978-3404608041
9,99 € inkl. MwSt.

Paperback

Broschiert: 381 Seiten
Verlag: Tectum-Verlag
Auflage: 1. Auflage (30. Mai 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 382882949X
ISBN-13: 978-3828829497
19,90 € inkl. MwSt.